Logo DMAG

 

ist ein regierungsunabhängiger, gemeinnütziger eingetragener Verein.
1995 gegründet, will sie die Beziehungen zu den Menschen und den Zivilgesellschaften in den Maghrebländern Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien fördern. In diesen Ländern leben zwischen Mittelmeer und Sahara über 80 Millionen Menschen.

Um das gegenseitige Verständnis und die kulturelle und religiöse Toleranz zu vertiefen, hat sich die Gesellschaft zum Ziel gesetzt:

  • Informationen über die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge zu vermitteln
  • Einblicke in die Geschichte und in das vielfältige kulturelle Erbe der Region zu geben
  • Literatur, bildende Kunst und Musik sowie Filme vorzustellen.

Aktuelles

|

Maghreb im Focus: Zwischen Rebellion und Global City Partizipative Stadtentwicklung im Maghreb   Termin: Mittwoch, 21. Februar von 18.00-19.30 Uhr: Ort: Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1 Eintritt frei   Referent: Raffael Beier (Institut... WEITER LESEN

Veranstaltungshinweis

|

Montag, 12. März 2018 Maghreb im Fokus: Kairo – von der Palaststadt zur Metropole von 20.00-21.30 Uhr Referentin: Dr. Tonia Schüller (Orientalistin) Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1 Der Eintritt ist frei „al-Qahira-... WEITER LESEN

Veranstaltung zur Buchmesse Migration 2017

|

Buchmesse Migration im Haus der Geschichte Bonn am 25. November 2017: “Zwischen Ungewissheit und Zuversicht“ Jugend im Nahen Osten und in Nordafrika: Eine große, repräsentative Jugendstudie in der arabischen Welt, die erstmals profunde... WEITER LESEN

Kontakt

|

Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft e.V. Hans-Reimar von Mutius Kennedyallee 16 b D-53175 Bonn Tel. 0228-375816 E-Mail:w.engel.dmagnetcologne.de Internet: www.dmag-bonn.de  WEITER LESEN