• Bild vom Jmaa-El-Fna in Marrakesch
  • Heiligengrab in Sidi Bou Said - Tunesien
  • Ksar in Südmarokko
  • Dächer von Fes

Logo DMAG

ist ein regierungsunabhängiger, gemeinnütziger eingetragener Verein.
1995 gegründet, will sie die Beziehungen zu den Menschen und den Zivilgesellschaften in den Maghreb-Ländern Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien fördern. In diesen Ländern leben zwischen Mittelmeer und Sahara über 80 Millionen Menschen.

Um das gegenseitige Verständnis und die kulturelle und religiöse Toleranz zu vertiefen, hat sich die Gesellschaft zum Ziel gesetzt:

Informationen über die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge zu vermitteln

Einblicke in die Geschichte und in das vielfältige kulturelle Erbe der Region zu geben

Literatur, bildende Kunst und Musik sowie Filme vorzustellen.

November 2020

| |

Projet Colonialiste“ oder Partnerschaft auf Augenhöhe? Die geplanten Assoziierungsabkommen der EU mit den Staaten des Maghreb   Gustav – Stresemann – Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonnam 25.11.2020 um 19.00h   Zurzeit... Weiterlesen

Unsere Vereinsarbeit und die Corona-Krise

| |

Corona wird weiterhin die Planung unserer Veranstaltungen ausbremsen. Wir wissen nicht, wie lange uns das Corona-Virus noch Versammlungen verbietet und wann wir wieder „loslegen“ können. Wir möchten baldmöglichst wieder Veranstaltungen durchführen. Vorankündigungen werden... Weiterlesen

Kontakt

|

Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft e.V. Hans-Reimar von Mutius Kennedyallee 16 b D-53175 Bonn Tel. 0228-375816 E-Mail:w.engel.dmagnetcologne.de Internet: www.dmag-bonn.de  Weiterlesen