• Bild vom Jmaa-El-Fna in Marrakesch
  • Heiligengrab in Sidi Bou Said - Tunesien
  • Ksar in Südmarokko
  • Dächer von Fes

Logo DMAG

 

ist ein regierungsunabhängiger, gemeinnütziger eingetragener Verein.
1995 gegründet, will sie die Beziehungen zu den Menschen und den Zivilgesellschaften in den Maghrebländern Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien fördern. In diesen Ländern leben zwischen Mittelmeer und Sahara über 80 Millionen Menschen.

Um das gegenseitige Verständnis und die kulturelle und religiöse Toleranz zu vertiefen, hat sich die Gesellschaft zum Ziel gesetzt:

  • Informationen über die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge zu vermitteln
  • Einblicke in die Geschichte und in das vielfältige kulturelle Erbe der Region zu geben
  • Literatur, bildende Kunst und Musik sowie Filme vorzustellen.

Rückblick Mai 2019

|

Die Wälder im Maghreb  – Wandel durch Klima und Politik Referentin: Juliane Schumacher(Zentrum Moderner Orient (ZMO), Berlin)Termin:           Donnerstag, 23.05.2019 18:00 Uhr Ort:                 VHS-Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1 In... WEITER LESEN

Rückblick November 2018

|

Die Berber oder Imazighen im Maghreb – Folklore oder politischer Faktor? Termin:           Dienstag. 11.12.2018, 18.00 bis 20.00 Uhr Ort:                 BICC\Internationales Konversionszentrum Bonn Pfarrer-Byns-Straße 1, 53121 Bonn Diskutanten: Prof. Dr. Rachid Ouaissa, Marburg Karima Dirèche... WEITER LESEN

Kontakt

|

Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft e.V. Hans-Reimar von Mutius Kennedyallee 16 b D-53175 Bonn Tel. 0228-375816 E-Mail:w.engel.dmagnetcologne.de Internet: www.dmag-bonn.de  WEITER LESEN